Siebdruck: Qualitäts-Textildruck aus Berlin

Siebdruck von nur.Berlin - Haupstadtshirts

Beim Siebdruck (manchmal auch Durchdruck genannt) wird ein mit sehr feinmaschigem Gewebe bespanntes Sieb verwendet. Beim späteren Druckprozess wird die Textilfarbe direkt mit einem Gummirakel durch dieses Sieb auf das Textil gestrichen. Da das Sieb nur an bestimmten Stellen durchlässig für die Farbe sein darf, muss es entsprechend dem Motiv vorbereitet werden.

Dazu wird zunächst eine photochemische, d.h. lichtempfindliche Schicht auf das Sieb aufgetragen. Anschließend muss das frisch beschichtet Sieb an einem dunklen Ort trocknen.

Das Motiv wird nun als schwarze Maske auf einen Film oder eine Folie gedruckt und auf dem beschichteten, getrockneten Sieb platziert. Jetzt kann das Sieb in der Belichtungsmaschine oder einer anderen starken Lichtquelle belichtet werden. Durch dieses Verfahren härtet die photochemische Schicht aus und wird gleichzeitig wasserfest. Wenn das Sieb im Anschluss ausgewaschen wird, ist nur die Stelle des Siebes für die Druckfarbe durchlässig an der die Motivmaske platziert war. Das Sieb muss jetzt ein zweites Mal trocknen.

Nach dem Trocknen wird das vorbereitete Sieb in ein sogenanntes Druckkarussell gespannt. Der zu bedruckende Stoff wird auf eine Palette unterhalb des Siebes aufgezogen und beide Teile zusammengeführt. Jetzt wird die Druckfarbe auf das Sieb aufgetragen und mit einem Gummirakel verstrichen bzw. an der nicht belichteten Stelle durch das Gewebe auf den Trägerstoff gedrückt. Dieser Bereich ist nun mit dem gewünschten Motiv bzw. Motivteil bedruckt.

Anschließend wird jeder Druck bzw. jede einzelne Farbe fixiert und am Ende ein letztes Mal getrocknet. Bei mehrfarbigen Motiven muss jede Farbe einzeln gedruckt werden. Dafür wird jede Farbschicht zusätzlich mit einem Zwischentrockner fixiert um ein Verwischen der einzelnen Farben zu vermeiden.

Haltbarkeit und Aussehen:

Das Transfermaterial hat eine glatte Oberfläche. Da der Farbauftrag variiert werden kann, können auch hohe Farbschichtdicken erreicht werden. Der Druck ist bei professioneller Umsetzung sehr lange haltbar. T-Shirt Druckverfahren Siebdruck

Vorteile/Nachteile

  • bei hohen Auflagen sehr geringe Druckkosten pro Stück
  • zählt zu den hochwertigsten und haltbarsten Veredelungsmethoden beim Textildruck
  • sehr große Farbauswahl / Farben individuell anmischbar (z.B. Pantone, HKS)
  • Motive mit vielen Farben und Farbverläufen möglich (z.B. Rastersiebdruck)
  • hohe Auflagen sind schnell produzierbar
  • kein Wissen über die Bearbeitung von Vektorgrafiken erforderlich

  • keine Einzeldrucke möglich, da Druckverfahren aufwendig in der Druckvorbereitung
  • relativ lange Vorlaufzeiten zur Druckvorbereitung
  • beim Druck auf dunkle Textilien ist ein weißer Unterdruck erforderlich (ein zusätzlicher Sieb)

Rastersiebdruck für Farbverläufe:

Farbverläufe und fotorealistische Motive können durch einen Rastersiebdruck umgesetzt werden. Hierfür wird das Motiv vorher durch einen erfahrenen Grafiker aufgerastert. Durch dieses Druckraster wird der Effekt von Farbverläufen ermöglicht.

Für das Rastern von Grafiken fallen geringfügige zusätzliche Kosten an. Bitte lassen Sie sich durch unsere Servicemitarbeiter beraten und fordern ein individuelles Angebot an oder nutzen sie unser Anfrageformular.

Weitere Informationen zum Siebdruck:

Einen Einstieg zu weiter führenden Informationen zum Siebdruck finden Sie bspw. bei Wikipedia.

*: inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.