Pneumatische-T-Shirt-Presse

Unsere neue Textilpresse: Das Acht-bar-Monster

Veröffentlicht am 1. November 2013 by Teiresias

Im letzten Sommer haben wir uns eine neue Textilpresse zugelegt. Irgendwie ist es lange überfällig, Euch mit „Big-Red-Mama“ bekannt zu machen – was ich heute nachhole. Das Teil ist dermaßen fett, dass mir nach über einem Jahr immer noch die Knie weich werden, wenn ich mit „Big-Red-Mama“ drucken darf.

Die auswechselbaren Drucktische haben den Vorteil, dass wir den Druckbereich auf die Größe des jeweiligen Motivs anpassen können. Die Textilien sind somit maximal geschützt und es werden keine unnötigen Falten rein gepresst. Bei schwierigen Drucksachen – wie bspw. Taschen, Hoodies mit Reißverschlüssen oder Regenschirmen – können wir nun ganz gezielt den Druckbereich veredeln, ohne das Risiko einzugehen, irgendetwas zu beschädigen.

Die Druckergebnisse sind wirklich perfekt und die Haltbarkeit der Drucke konnten wir deutlich steigern. Das kann ich jetzt –  nach über einem Jahr im Selbstversuch getragener T-Shirts – voll unterschreiben. Die neue Druckerpresse kann mit Ihrer Pneumatik einen Druck von bis zu 8 bar aufbauen. Damit wird der Schmelzkleber wirklich sehr tief in die Faser gepresst.

Das Maximum von 8 bar dürfen wir hier jedoch niemals ausreizen, da die Gefahr besteht, dass durch den enormen Druck der Erdkern bricht, in kleine Stücke zerfällt und damit der Untergang der Welt nicht mehr aufzuhalten wäre. Davor hat uns der Hersteller aber zum Glück gewarnt und alle Mitarbeiter wurden mit entsprechender Dringlichkeit darauf hingewiesen und geschult. Die maximale Druckfläche von 40 x 50 cm entspricht der unserer alten Lady.

Mit „Big-Red-Mama“ können wir nun sehr viel schneller und haltbarer, große Druckaufträge in viel kürzerer Zeit realisieren. Nur eines ist jetzt noch wichtiger als bei unserer alten T-Shirt-Presse: Immer auf die Finger aufpassen!

Wir freuen uns jetzt ‚quasi‘ auf Eure Express-Aufträge.
Denn Ihr seid ja vermutlich wie immer spät dran … 😉

Bis dahin, Euer Tei

Hinterlasse als Erster einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.